Was fuer Spielvarianten bietet uns ARMA 3?

Hiermit moechten wir euch, vielleicht noch dem einen oder anderen "Arma-Neuling" einen kleinen Ueberblick über die vielen Spiel-Modis von ARMA 3 zu geben :

 

1. Single Player / die Story-Kampagne des Hauptspiels oder der vielen Add-Ons / DLCs (Einzelspieler, welcher Lehrgänge oder kleine Missionen gg. KI absolviert ):

Damit mag sich der ein oder andere von Euch, wie bei vielen weiteren Spielen gerade zu Beginn erstmal beschäftigt haben. Bevor er sich dann irgendwann getraut hat, sich an die "Außen-Welt" zu wenden und die unendlichen Weiten der Online-Arma-Welt zu betreten. Ueber die Kampagne der Arma-Entwickler hinaus haben sich etliche Missionsbauer die Muehe gemacht mal diverse "Single-Player-Missionen" zu erstellen. Hier gilt es natuerlich, wie ueberall eine "gesunde Auswahl und Unterscheidungsvermoegen" an den Tag zu legen. Und dann muss man auch schauen, welche Spielprinzipe oder Szenarien einem gefallen und Welches dann halt nicht? Aber gerade für einen "Anfaenger" bietet es sehr viele Moeglichkeiten sich schon mal mit dem Spiel und der Bedienung vertraut zu machen...

 

2. CoOp und dieses entweder zusammengewuerfelt oder im MilSim-Spielprinzip (Kooperation = Zusammenarbeit mit anderen Mitspielern gg. KI) : 

Hierzu gibt es auch schon frei erhältliche Multiplayer-Missionen, welche bei Steam zum Download frei gegeben sind. Zur Diesen denen koennen sich dann ein paar Leute zusammen finden / Verbinden, um dann auch etwas taktisch, meist gegen KI zusammen zu spielen. Dieses kann man entweder in einem kleinen und eher privaten Kreis veranstalten, wie zur seiner Zeit die LAN-Partys mit Freunden in den eigenen 4 Waenden oder Ihr besucht eines der "großen oeffentlichen Events" oder "Clans", wo man gemeinsam eine vordefinierte oder zum Teil durch einen "Zeus" gefuehrte Mission bestreiten kann.

(Zum Thema "Zeus", was verbirgt sich dahinter? Ganz einfach : Einer der Mitspieler besetzt im Spiel diesen besonderen Slot, von welchem aus er aktiv in das Spielgeschehen eingfreifen kann, um entweder waehrend einer Mission mal mehr oder weniger Gegner in den Weg zu stellen, oder einen Arty-Schlag zu bestellen, um ein wenig "Knaller-Stimmung" in das Event zu bringen oder sich sogar selbst in den einen oder anderen KI-Gegner zu versetzen / teleportieren, um Hier auch mal "das Ruder selbst in die Hand zu nehmen", um so nicht alles der "stumpfen KI" auf dem Schlachtfeld zu ueberlassen.)

Natuerlich gibt es auch hier die "Qual der Wahl" an Clans und Communitys, welche in regelmaeßigen Abstaenden auf Ihren Servern solche Missionen anbieten. Wo kann man sich über eine solche Spielergemeinschaft informieren?

Am besten auf der jeweiligen Internet-, Facebook- oder Steam-Seite, wo man schon so Einiges über den Aufbau, die Spielweise oder die Groeße erfahren kann. 

Die gleiche große Qual der Wahl betrifft die Auswahl, wo man sich welchen Arma-Clan oder Community, ob als "Gast-Spieler" oder ein "vollwertiger Member" anschließen mag, um sich dann mit Ihnen gemeinsam in den Kampf zu stuerzen.

Auch wenn es bei Diesen Clans und Communitys dank des "großen Arma-Sterbens" ein kommen und gehen gibt, moechten wir Euch hier ein paar von Diesen kurz mit Namen nennen, welche bereits sein einigen Jahren bestehen, wie z.B. die "NATO Task Force kurz die NTF", die "Austrian ARMA-Brigade kurz AAB", das "Tactical Training Team kurz die TTT", die "Gruppe Adler", die "Spezialeinheit Luchs", und viele andere mehr...

 

3. TvT / PvP - Hierbei handelt es sich um die "Koenigsklasse des Zusammen-Spielens" da es dabei nicht mehr gg. KI-Gegner geht, sondern gegen schlaue und vor Allem echte Gegenspieler, die alle nur das Beste für Ihr Team geben, die für sich als Spieler das Maximum erreichen wollen und dabei auch noch möglichs lange ueberleben wollen (Team gg. Team / Player gg. Player).

Unterscheiden koennte man Diese im Groben in die "One-Life-Variante", wo jeder Tod auch das Ende des Spiels nach sich zieht und man für den Rest der Zeit nur noch zum Zuschauer oder Zuhoerer befoerdert wird.

Und die "Respawn-Variante" mit mehreren Leben, wo dann jeder verursachte Tod durch den Gegner noch nicht so weh tut da man hier eher die Möglichkeit hat nach einer gewissen Zeit wieder in das Spiel-Geschehen mit einzusteigen.

Hierbei sind so Events wie die "Operation Pandora Trigger kurz die OPT", die "SOB" oder die "Gruppe Adler" im deutschen Bereich und "King of the Hill", "EUTW", die "Arma-World-Coopetition" oder die "Rolling Thunder" mit Ihren internationalen TvTs zu nennen.

Die Fahne steht bei Diesem Spiel-Prinzip ganz klar auf das "Ueberleben" und den Gegner moeglichst schneller zu erwischen als er Dich!?

Wie nachher ueber den Sieg oder Niederlage eines Events entschieden wird bleibt tatsaechlich dem "Missions-Bauer / Modder / Scrippter" selbst zu ueberlassen. Er kann es ueber die erreichten Aufgaben / zerstoerte Ziele oder die eroberten / gehaltenen Gebiete und die daraus resultierenden Sieges-Punkte selbst loesen, usw.

 

4. Unter den Zuvor genannten Aspekt  koennte man auch noch das Prinzip von diversen "Altis Life" Servern nennen, wo der Spieler in die Rolle eines Mitspielers schluepft und diese versucht moeglichst getreu, wie in einem Rollenspiel auszufuehren. Dabei gibt die alltaeglichen Arbeiten, wie Holz-Hacken, sich etwas zum Essen zu jagen und es sich anschließend ueber dem Feuer zubereiten. Oder man streift durch die Lande und versucht sich das Lebens-Notwenidige zusammen zu suchen oder bei verschiedenen Händlern kauuflich zu erwerben oder zu tauschen, ganz nach dem Motto eines "Rollen-Spieles", wo jeder mal klein anfaengt und dann im weiteren Verlauf seinen Charakter immer weiterbringt und seine Ausruestung und somit auch seine Moeglichkeiten immer weiter verbessert. 

Mehr dazu findet Ihr hier in unserem ausfuehrlichen Artikel dazu...

 

Weitere Spiel-Szenarien moegen hier spaeter noch folgen aber das mag für den Anfang schon mal genuegen...

 


Quellen-Material dazu : Operation Pandora TriggerNATO Task ForceAustrian Arma BrigadeGruppe Adler, Spezialeinheit Luchs

Hat dir dieser Artikel gefallen?