Armaworld - Vereinsgründungsdiskussion eskaliert

Dieser Beitrag wurde von Flaver verfasst.

Wer in den letzten Tagen auf Armaworld war, hat die Diskussion über den Armawolrd e.V. sicherlich mitbekommen. Auch wir haben darüber Berichtet aber wer hätte damit gerechnet dass die Diskussion so hochkocht. So kamen Teilweise sehr gute und konstruktive Vorschläge von der Community, wie man Armaworld finanziell retten kann. Allerdings auch gab es wie immer den üblichen Hate und übertriebene Beiträge. Für alle die sich jetzt nicht durch 9 Seiten durchlesen wollen, sich auch nicht den Originalen Post von Raven(AW-Team)  durchlesen wollen, hier eine kurze Zusammenfassung.

Armaworld  ist finanziell in der Klemme. Die kosten für die Server(Forum, Teamspeak, Arma-Server) kann das Team über kurz oder lang nicht mehr selbständig Stämmen. So war einer der 3 Lösungsvorschläge, die von Armaworld präsentiert wurden einen e.V. zu gründen und somit dann über die Mitgliederbeiträge, die Server zu finanzieren.

 

Dies führte zu einer Diskussion, über die vor und vor allem die Nachteile einer Vereinsgründung klar gemacht wurden.
Allerdings kamen auch stimmen auf, die die Politik bei der Server Beschaffung in Frage stellten. Dabei legte Armaworld zahlen als auch eine Auflistung der aktuellen Server vor.
Hierbei wurde Stimmen laut, die den Vorschlag brachten,  man könnte z.b. Auch die Coopetition von einem anderen Clan hosten lassen. Dies klingt nach einem sehr guten Vorschlag, dies könnte man mit dem Austragungsland der WM/EM im Fußball vergleichen.
Hierbei wurde das Argument der Neutralität eingebracht. Da kann ich als Schweizer gerade sagen, man kann nicht zu 100% Neutral sein. Natürlich müsste man sich die Frage stellen, wie denn so eine Vergabe einer Coopetition aussieht? Was für Bedingungen müsste der Clan mitbringen damit er eine  Coopetition austragen kann?

Doch spinnen wir hier den Faden weiter, was wäre wenn Armaworld keine Lösung für ihr finanzielles Problem findet? Dies wäre wahrscheinlich dann das aus für Armaworld, doch wie geht es dann weiter? Man kann hier vermuten, dass es wahrscheinlich wieder etwas Ähnliches geben wird. Das wahrscheinlichste Szenario hierbei ist, dass sich eine oder mehrere große Arma Communities zusammentun um dann Armaworld 2.0 aufzubauen.
Doch dann wird es sicherlich nicht mehr der Anlaufpunkt Nummer eins sein, denn sobald dort in großen Buchstaben steht “Armaworld 2.0 wird euch präsentiert von Jägerzug89898, IchBinAuchArma und CommunityXY”, werden viele dann sagen: “Oh nein, das sind ja die! Die haben mein Event vor 3 Jahren voll kaputt gemacht. Da gehe ich sicher nicht drauf.”

Am Ende kann man nur hoffen, dass das Armaworld-Team eine Lösung findet und Armaworld weiterlebt, keine Angst von unserer Seite sind keine Hashtags geplant. Doch was ist eure Meinung zu dem Thema? Wie seht ihr die Zukunft? Schreibt uns auf SocialMedia(Twitter: @ArmaMagazine, Facebook:@ArmaMagazineDE) oder gerne auch per Mail an: [email protected]

 

Quelle: https://armaworld.de/index.php?thread/4077-diskussion-armaworld-e-v/

Hat dir dieser Artikel gefallen?